zurück

Tausendmal gehört:

Hopp Leute, lernt was!
Hopp Leute, schafft was!
Hopp Leute, macht die Fenster auf!
Hopp Leute, ganze deutsche Sätze: Subjekt, Prädikat, Objekt!
So, die Hausaufgaben, hopp mal Bröning!
Wer fehlt heute? Seebode, Müller...


Stilblüten:


Weiand: Besser ein Haus im Grünen, als ein paar Grüne im Haus.
Weiand: Ich mache nichts lieber, als Unterschriften zu fälschen.
Weiand: (zur Diskussion um das Ziel des nächsten Wandertages) Fühlt sich noch jemand psychisch vergewaltigt?
Weiand: Das nächste Mal bring‘ ich die Reitpeitsche von Christian R. mit.
Weiand: Wenn ich mit Langweilern zusammen bin, bekomme ich immer Selbstmordgedanken.

Diehl: Meine Schwiegermutter könnte ein Industriespion aus dem Osten sein.
Diehl: Bauern und Krankenschwestern stehen unter Naturschutz.
Diehl: Ausrede gilt nur bei eigener Beerdigung.
Diehl: Du mußt das ja so machen wie es im Buch steht. Die Männer haben es ja schon schwierig , aber bei den Frauen ist das unmöglich, die hören ja auf niemanden.
Diehl: Wie die Revoluzzer im Jahre ´68: ein bißchen bi schadet nie!
Diehl: Kennst du schon den Unterschied zwischen dem Veterinär- und dem Humanarzt? Der Veterinär könnte Notschlachten!
Diehl: Du mußt dir mal ne Freundin zulegen. Da lernst du wo die Links- und Rechtskurven liegen.

Trommer: ...Im Balkan gibt es eine große Minderheit von Moslems

Kerstin und Katja kommen zu spät:
Kerstin: Tschuldigung, wir standen im Stau.
Schulz: Tja, da stellt man sich auch net hin.

Verena: Das ist doch der Erzengel Gabriel, weil der doch immer sein Schwert dabei hat.
Ritter: Ich hab‘ auch immer mein Schwert dabei.

Prinz erklärt, stockt dann: Äh, wo sinn mer dann jetzt? Moment, ich muß mal kurz nachdenken.

Ritter: Sie haben noch 20 Minuten!

Fadel: Was heißt Wissenschaftler?

Bernd: Scientist.

Fadel: Und die Wissenschaft?

Bernd: Scientology?

Schulz: Es ist falsch und doch nicht falsch, es ist richtig!

Schulz: Welches nördliche Land in Südamerika...

Schulz: Diese Diskussion wollte ich eigentlich erst im Januar führen (es war Oktober!)

Schulz: (Johanna schwätzt mit Janine) Johanna, würden sie mal bitte still sein und die Janine mitarbeiten lassen.

Petra in Geschichte am Anfang der Stunde: Herr Trommer, kann ich mal kurz auf’s Klo?

Trommer: Jo unn guck emol, ob du die Johanna uff‘m Klo finnscht!